Neue Gesichter und alte Bekannte – die Jury des Deutschen Entwicklerpreises ist in diesem Jahr größer geworden und bildet mehr denn je einen Querschnitt durch die deutsche Entwicklerszene. Heute wollen wir euch Maria Manneck, Digital Artist bei Silver Seed Games, vorstellen.

 

Hallo Maria, wieso engagierst du dich beim Deutschen Entwicklerpreis?

Maria Manneck: Ich finde Preisverleihungen sehr bedeutsam, um Spielen Aufmerksamkeit zuzuwenden, welche sonst weniger medial präsent sind, wie beispielsweise studentische oder wissenschaftliche Projekte. Die Juryarbeit ist eine großartige Möglichkeit für mich, sowohl Spiele zu fördern, als auch mit wunderbaren Leuten aus der Branche zusammenarbeiten und sich neu zu vernetzen. Darüber hinaus kann ich auf diese Weise meinen Horizont erweitern, Neues kennenlernen und Inspirationen für eigene Arbeiten finden.

Worauf freust du dich beim DEP 2019 am meisten?

Am meisten freue ich mich darauf, mich von den unterschiedlichen/unterschiedlichsten Einreichungen überraschen zu lassen. Das Schöne an der Juryarbeit ist ja, dass man mit so vielen abwechslungsreichen Spielen in Berührung kommt und auch Sachen anspielt, die man so gar nicht auf dem Schirm hatte. So eine Vielfalt zu erleben und immer wieder in völlig neue Welten einzutauchen und sich verzaubern zu lassen, ist einfach großartig. Ach ja und ich freue mich natürlich auf die Gala und das tolle Essen zusammen mit fantastischen Leuten. 😉

Wie würdest du dich in zwei Sätzen beschreiben?

Seit 2013 bin ich als Mitgründerin von Silver Seed Games im eigenen Unternehmen tätig und übernehme hier allerhand kreative Arbeiten, größtenteils im 2D-Art-Bereich. Nebenbei unterrichte ich an der Otto-von-Guericke Universität im Bereich der Videospiele, bin redaktionell für das Magazin „Ratgeberspiel“ tätig und habe mein eigenes Fotografie- und Design-Gewerbe.

 

 


Über den Deutschen Entwicklerpreis

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Der Preis wird bereits seit 2004 von der Aruba Events GmbH (ein Unternehmen COMPUTEC MEDIA GMBH) veranstaltet. Gefördert wird der Deutsche Entwicklerpreis vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln, der Film und Medienstiftung NRW sowie von game e.V., dem Verband der deutschen Games-Branche. Weitere Informationen auf www.deutscherentwicklerpreis.de.

Kontakt

Aruba Events GmbH

Dirk Gooding

Subbelrather Str. 15a

50823 Köln

Tel: +49/911/28 72 228

E-Mail: [email protected]

www.deutscherentwicklerpreis.de