Köln, 11. November 2019: Die Nominierten des Deutschen Entwicklerpreises 2019 stehen fest. Die begehrte Auszeichnung wird in diesem Jahr in 15 Kategorien vergeben. Die Nominierten der drei Kategorien „Bestes Studio“, „Bester Publisher“ und „Bestes Spiel“ wurden durch eine Abstimmung der 100 Personen starken Gesamtjury bestimmt. Für die Nominierten der zehn Fach-Kategorien kamen jeweils bis zu sieben Jurorinnen und Juroren zusammen. Zudem werden Preise für die Erstplatzierten des Ubisoft Newcomer Awards in den Kategorien „Gründer“ und „Studierende“ vergeben. Die Nominierten dieser beiden Kategorien gibt Ubisoft zu einem späteren Termin bekannt.

Insgesamt 96 Einreichungen aus unterschiedlichsten Genres, geprägt von hoher Qualität und vielen innovativen Konzepten, machten den 100 Jurorinnen und Juroren die Entscheidungen nicht leicht. Jetzt stehen die Nominierten in 13 Kategorien fest. Zu den diesjährigen Favoriten auf eine Ehrung gehören unter anderem das kostenlose VR-Abenteuerspiel „BLAUTOPF VR – Geheimnis der Lau“, das Abenteuerspiel „Trüberbrook“, das Geschicklichkeitsspiel „Lonely Mountains: Downhill“, das Aufbauspiel „ISLANDERS“, die actionreiche Simulation „Nimbatus – The Space Drone Constructor“ sowie das Aufbauspiel „Anno 1800“ und das Action-Rollenspiel „The Surge 2“.

 

Die nominierten Spiele und ihre Entwickler im Überblick:

 

Bestes Spiel

  • Anno 1800 (Ubisoft Mainz)
  • Lonely Mountains: Downhill (Megagon Industries)
  • The Surge 2 (Deck13 Interactive)
  • Tropico 6 (Limbic Entertainment)
  • Trüberbrook (btf)

 

Bestes Studio – präsentiert vom game – Verband der deutschen Games-Branche

  • Deck13 Interactive
  • Megagon Industries
  • Paintbucket Games
  • Ubisoft Mainz
  • YAGER Development

 

Bester Publisher

  • Astragon Entertainment
  • Daedalic Entertainment
  • HandyGames
  • Headup
  • THQ Nordic

 

Bestes Game Design

  • Anno 1800 (Ubisoft Mainz)
  • Battle Planet – Judgement Day (Threaks)
  • Lonely Mountains: Downhill (Megagon Industries)
  • Nimbatus – The Space Drone Constructor (Stray Fawn Studio)
  • The Surge 2 (Deck13 Interactive)

 

Bester Sound

  • Anno 1800 (Ubisoft Mainz)
  • Beyond Medusa’s Gate (Ubisoft Düsseldorf)
  • BLAUTOPF VR – Geheimnis der Lau (Pixelcloud)
  • Pathway (Robotality)
  • Trüberbrook (btf)

 

Beste Grafik

  • Anno 1800 (Ubisoft Mainz)
  • Huxley 2 (EXIT Adventures)
  • Lonely Mountains: Downhill (Megagon Industries)
  • The Surge 2 (Deck13 Interactive)
  • Trüberbrook (btf)

 

Beste Story

  • BLAUTOPF VR – Geheimnis der Lau (Pixelcloud)
  • Pathway (Robotality)
  • Sound of Magic (Everbyte)
  • The Surge 2 (Deck13 Interactive)
  • Trüberbrook (btf)

 

Bestes Indie Game

  • ISLANDERS (Grizzly Games)
  • Lonely Mountains: Downhill (Megagon Industries)
  • Trüberbrook (btf)
  • Vectronom (Ludopium)
  • Nimbatus – The Space Drone Constructor (Stray Fawn Studio)

 

Bestes Mobile Game

  • Stranded Sails (Lemonbomb Entertainment)
  • Sound of Magic (Everbyte)
  • SNIKS (Shelly Alon)
  • Vectronom (Ludopium)
  • Leisure Suit Larry – Wet Dreams Don’t Dry (CrazyBunch)

 

Innovationspreis – Sonderpreis der Stadt Köln

  • BLAUTOPF VR – Geheimnis der Lau (Pixelcloud)
  • ISLANDERS (Grizzly Games)
  • Lonely Mountains: Downhill (Megagon Industries)
  • The Cycle (YAGER Development)
  • Trüberbrook (btf)

 

Soziales Engagement

  • Friendly Fire 4 (Youtuber-Spendenmarathon)
  • Pavillon Prison Break (Geschichte aufarbeitendes Spiel)
  • DOOMWOOD (Baumpflanzprojekt)

 

Most Wanted

  • Destroy All Humans! (Black Forest Games)
  • Die Siedler (Ubisoft Düsseldorf)
  • Through the Darkest of Times (Paintbucket Games)

 

Dauerbrenner

  • Tibia (CipSoft)
  • Bridge Constructor (ClockStone Softwareentwicklung)
  • Forge of Empires (InnoGames)

 

Auf der Preisverleihung werden zudem Preise für die Erstplatzierten des Ubisoft Newcomer Awards in den Kategorien „Gründer“ und „Studierende“ vergeben. Die Nominierten dieser beiden Kategorien gibt Ubisoft zu einem späteren Termin bekannt.

 

Ticketverkauf: https://www.deutscherentwicklerpreis.de/tickets/

 

Über den Deutschen Entwicklerpreis

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Der renommierte Preis wird bereits seit 2004 von der Aruba Events GmbH (ein Unternehmen der COMPUTEC MEDIA GMBH) veranstaltet. Gefördert wird der Deutsche Entwicklerpreis vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln, der Film und Medienstiftung NRW sowie von game e.V., dem Verband der deutschen Games-Branche.

 

Kontakt

Aruba Events GmbH

Dirk Gooding

Subbelrather Str. 15a

50823 Köln

Tel: +49/911/28 72 228

E-Mail: [email protected]

www.deutscherentwicklerpreis.de

Pressekontakt

Quinke Networks GmbH

Achim Quinke

Bei den Mühren 70

20457 Hamburg

Telefon: +49/40/43 09 39 49

E-Mail: [email protected]

www.quinke.com